Informationen für
Kommunen

Kompensation für Kommunen

Im Klimaschutzkonzept des Landes kommt dem kommunalen Klimaschutz eine wichtige Rolle zu. Ingesamt 1.101 Städte und Gemeinden gibt es in Baden-Württemberg, die in 35 Land- und 9 Stadtkreise gegliedert sind. Sie können mit vielfältigen Klimaschutzaktivitäten die Rahmenbedingungen für wirksame CO₂-Reduzierung setzen. Gleichzeitig üben sie eine wichtige Vorbildfunktion in Sachen Klimaschutz aus - sowohl für Bürgerinnen und Bürger, aber auch für andere Gemeinden in Baden-Württemberg und Deutschland.

Ansatzpunkte für kommunalen Klimaschutz gibt es viele. Trotz bester energetischer Projektinitiativen (z.B. Quartierskonzepte, Wärmenetzausbau oder Sanierungsoffensiven) können derzeit aber noch nicht alle Emissionen vermieden werden. Auf dem Weg zur klimaneutralen Kommune ist Kompensation eine gute Möglichkeit, um die verbleibenden Restemissionen auszugleichen.

Eine Übersicht über die Schritte bei der Erstellung einer Treibhausgasbilanz auf dem Weg zur klimaneutralen kommunalen Verwaltung gibt dieser Leitfaden der KEA-BW, der zudem die Voraussetzungen für Kompensation auflistet. Die Projekte der Klimaschutzstiftung Baden-Württemberg entsprechen diesen Vorgaben.

 

Beratung für Kommunen: KEA-BW

Die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH (kurz: KEA-BW) mit Sitz in Karlsruhe wurde 1994 gegründet und ist die Energieagentur des Landes. Sie wirkt aktiv mit an Aufgaben und Maßnahmen des Klimaschutzes im Land Baden-Württemberg. Vor allem berät sie öffentliche Einrichtungen, Multiplikatoren, Unternehmen und Endverbraucher bei Energieeinsparung, rationeller Energieverwendung und bei der Nutzung erneuerbarer Energien sowie zu den Themen Nachhaltige Mobilität und Klimaanpassung.

Kontakt

Julia Kovar-Mühlhausen, Leiterin Kommunikation der Baden-Württemberg Stiftung.

Julia Kovar-Mühlhausen
Leiterin Klimaschutzstiftung
Tel +49 (0) 711 248 476-70
kovar@bwstiftung.de