"Chancen und Herausforderungen auf dem Weg zur Treibhausgasneutralität in der Kommunalverwaltung"
Webinar

Kurzbeschreibung

Chancen und Herausforderungen auf dem Weg zur Treibhausgasneutralität in der Kommunalverwaltung

Im Zuge der Novellierung der Klimaschutzgesetze auf Landesebene stehen Kommunalverwaltungen zunehmend vor der Herausforderung, die Treibhausgasneutralität bis spätestens 2040 zu erreichen. Einige Kommunen wollen dieses Ziel bereits 2030 oder 2035 erreichen. Konkrete Handlungsrahmen für die Umsetzung der ambitionierten Zielsetzungen fehlen häufig. In diesem Webinar wollen wir beispielgebend an dem „Leitfaden Klimaneutrale Kommunalverwaltung Baden-Württemberg“ vorstellen, wie das Ziel der Klimaneutralität im Sinne der Hierarchie „Vermeiden – Reduzieren – Kompensieren“ gelingen kann. 
Dabei werden im Rahmen der Impulsvorträge folgende Fragestellungen beantwortet:

Impulsvortrag „Leitfaden Klimaneutrale Kommunalverwaltung Baden-Württemberg“ (Nathalie Klein, KEA)

  1. Was bedeutet „Klimaneutrale Kommune“?
  2. Welche Anforderungen müssen erfüllt werden, um das Netto-Null-Ziel zu erreichen (Reduktionspfad, Systemgrenzen, Datenerfassung, Bilanzierung)?
  3. Was sind die Best-Practices auf dem Weg zur Treibhausgasneutralität anhand einer Beispielkommune?

Impulsvortrag „Rolle der Kompensation auf dem Weg zur Treibhausgasneutralität in der Kommunalverwaltung“ (Dr. Olga Panic-Savanovic, Klimaschutzstiftung BW)

  1. Welche Rahmenbedingungen für Kompensation als „Ausgleichsmechanismus“ ergeben sich aus der KSG-Novelle?
  2. Wie wir das Thema Kompensation auf der kommunalen Ebene in der Praxis umgesetzt (Leitfaden, Klimaschutzkonzepte etc.)?
  3. Worauf ist bei der Kompensation in der Praxis zu achten?

Die Veranstaltung findet gemeinsam mit der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg und der Stiftung Allianz für Entwicklung und Klima am 06. Dezember 2022 von 10:30 - 12:00 Uhr digital statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Zur Anmeldung

Dr. Olga Panic-Savanovic

Referentin Klimaschutzstiftung
Tel +49 (0) 711 248 476-68
panic@bwstiftung.de